Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Grundlagen der Freud‘schen – PsychoanalyseTriebtheorie – Strukturmodell – Topographisches Modell – Metapsychologie

9. März 2024 | 10:00 - 15:30

Kostenlos

Im Zentrum stehen die Grundlagen der Entwicklung der Freud‘schen Psychoanalyse in ihrer geschichtlichen Entfaltung.

Ausgehend von der Triebtheorie und der Entwicklung des 1. topischen/topografischen Modells (Erstes topisches Modell: drei Systeme: Unbewußt (Ubw) – Vorbewußt (Vbw) – Bewußt (Bw)), über die Ausarbeitung des Strukturmodells (2. Topik) (Zweites topisches Modell: drei Instanzen – Es – Ich – Über-Ich), hin zur Metapsychologie (die Hexe), versuchen wir die Modelle zu skizzieren und die Nowendigkeit der Abfolge ihrer Entwicklung zu verstehen.

Die Konzeptualisierung der Metapsychologie (die Hexe) kann verstanden werden als der frühe Versuch einer Konzeptualisierung einheitlicher Organisationsprinzipien von psychischen, somatischen und sozialen Abläufen innerhalb des Modells vom »psychischen Apparat«.
Der ordnende, aufräumende Besen und die fliegende Hexe gehören zusammen, Zauberei allein schafft nur Unordnung und Verführung, ein Besen ist lediglich ein langweiliges Haushaltsinstrument. Therapeuten brauchen mehr als den Besen der Manuale: Zur Ordnungsleistung der Wissenschaft muss die philosophisch-lebenskundliche Orientierung hinzukommen, damit Wind unter den Flügeln entsteht und die Therapeuten mehr sind als technische Experten.

Dr. med. Klaus-J. Lindstedt
Seminar: 6 UE, Präsenzveranstaltung, TP/AP/Ä, 1. Sem.

Präsenzteilnahme

10 Teilnehmer
Hier reservieren

Details

Datum:
9. März 2024
Zeit:
10:00 - 15:30
Eintritt:
Kostenlos
Veranstaltungskategorie:

Die Datei wurde hochgeladen.