Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Szenisches Verstehen

8. Dezember 2022 | 19:00 - 21:30

Kostenlos

Üblicherweise werden, wenn es um die Zugangswege zum Unbewussten geht, die sog. Fehlleistungen (Freudian Slip) nach dem Traum und der sog. Freien Assoziation an die dritte Stelle gesetzt und ev. noch der Witz (s. dazu: Charles Brenner, Textbook of Psychoanalysis, 1967, dt. Grundzüge der Psychoanalyse, gl. J.). Da aber nicht jede*r Patient*in gleich einen Witz erzählt, wenn er/sie zum/zur Analytiker*in kommt, oder einen Freudian Slip produziert, aber für alle gilt, dass sie mimische, gestische und bis zu komplexen Inszenierungen reichende non-verbale Mitteilungen machen, gibt es Sinn, sich mit diesen nicht durch das Wort vermittelten unbewussten Botschaften zu beschäftigen.

In dem Seminar soll der Bedeutung Szenischen Verstehens für unsere tägliche Arbeit auf dem Hintergrund der genannten Literatur an Beispielen aus laufenden Behandlungen der Teilnehmer*innen nachgegangen werden.

Literatur:
– Argelander, Hermann (1970): Das Erstinterview in der Psychotherapie, Darmstadt, Wissenschaftliche Buchgesellschaft.
– Lorenzer, Alfred (1970 / 1985) Sprachzerstörung und Rekonstruktion, Suhrkamp, Frankfurt a. M., Kap. V. Das Szenische Verstehen, 138 – 194.
– (2006) Szenisches Verstehen. Zur Erkenntnis des Unbewußten. Hrsg. von Ulrike Prokop und Bernard Görlich. Tectum, Marburg.

Leitung: Christoph Eissing, Facharzt für Psychotherapeutische Medizin, Psychoanalyse, Gruppenanalyse, Familientherapie
Seminar: 3 UE, Präsenzversanstaltung, AP, NZ, T

Präsenzteilnahme

buchbar ab 26.09.2022

7 Teilnehmer
Hier buchen

Warteliste

buchbar ab 26.09.2022

0 Teilnehmer
Hier buchen

Details

Datum:
8. Dezember 2022
Zeit:
19:00 - 21:30
Eintritt:
Kostenlos
Veranstaltungskategorie:

Die Datei wurde hochgeladen.