Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Sigmund Freud: Warum Krieg. Der Briefwechsel mit Albert Einstein.

19. Januar 2023 | 19:00 - 21:15

Kostenlos

1932 bat Einstein Freud, auf eine Anregung des Völkerbundes hin, sich mit der Frage auseinanderzusetzen: „Gibt es einen Weg, die Menschen von dem Verhängnis des Krieges zu befreien?“ Ausgehend von seiner von ihm selbst so benannten „mythologischen Trieblehre“ des dem Menschen inhärenten Todes- resp., wenn nach außen gewandt, Destruktionstriebs, sieht Freud einzig in der Stärkung seines Gegenspielers, des Eros, „indirekte Wege zur Bekämpfung des Krieges….alles, was Gefühlsbindungen unter den Menschen herstellt, muß dem Krieg entgegenwirken.“
Wir werden uns auch mit Freuds 1915 unter dem Eindruck des 1. Weltkriegs entstandenen Text „Zeitgemäßes über Krieg und Tod“ beschäftigen. In seinen gesellschaftskritischen Passagen ist er von erschütternder Aktualität.

Literatur
Sigmund Freud: Zeitgemäßes über Krieg und Tod. Warum Krieg? Der Briefwechsel mit Albert Einstein
Reclam (Heft) 2022

Leitung: Dipl.-Psych. Gabriele von Bülow M.A.
Lektürekurs: 3 UE, Präsenzveranstaltung mit Onlineübertragung (Zoom), AP/TP, T

Präsenzteilnahme

buchbar ab 26.09.2022

7 Teilnehmer
Teilnahme anmelden

Onlineteilnahme

buchbar ab 26.09.2022

7 Teilnehmer
Teilnahme anmelden

Warteliste

buchbar ab 26.09.2022

0 Teilnehmer
Teilnahme anmelden

Details

Datum:
19. Januar 2023
Zeit:
19:00 - 21:15
Eintritt:
Kostenlos
Veranstaltungskategorie:

Die Datei wurde hochgeladen.