Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Die Sexualität in der Psychoanalyse: Von Freuds Verführungstheorie zu Jean Laplanches Theorie der generalisierten Verführung.

15. Juni 2022 | 19:00 - 21:15

Kostenlos

Abgesehen von der wesentlichen Freudschen Entdeckung, nämlich der kindlichen Sexualität, haben die nachfolgenden Entwicklungen – von Bowlbys Konzept des « attachment », einer regelrechten Kriegsmaschine gegen die kindliche Sexualität, bis hin zu den auf der Willenskraft basierenden Psychologien, ob man sie nun adaptiv, ich-orientiert oder verhaltensorientiert nennt, die weder vom Unbewussten noch von der Sexualität etwas wissen wollen – alle diese theoretischen Entwicklungen haben den sexuellen Staub wieder unter den Teppich geräumt.
In der Präsentation werden die Grundzüge von Freuds Entdeckung der infantilen Sexualität sowie die Vor- und Rückentwicklungen dieser Entdeckung erläutert. Anschließend wird Jean Laplanches Theorie der allgemeinen Verführung erläutert.

Leitung: Jean-Luc Vannier, Psychoanalytiker
Seminar: 3 UE, Onlineveranstaltung, TP/AP, T

Onlineteilnahme

4 Teilnehmer
Hier buchen

Details

Datum:
15. Juni 2022
Zeit:
19:00 - 21:15
Eintritt:
Kostenlos
Veranstaltungskategorie:

Die Datei wurde hochgeladen.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner