Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Die Abwehrmechanismen – Formen, Funktionen und ihre Verbindungen zum psychischen Funktionsniveau

25. September 2021 | 10:00 - 11:30

Kostenlos

Die psychoanalytische Theorie geht von zwei Modellen aus: dem topischen und dem Instanzenmodell. Das topische Modell unterscheidet zwischen Bewusstsein, Vorbewusstsein und dem Unbewussten, während das Instanzenmodell aus den drei Bereichen Ich, Über-Ich und Es besteht. Da die im Es vertretenen Triebe Angst machen, müssen sie irgendwie unter Kontrolle gebracht werden. Das geschieht nach der Theorie, indem sie ins Unbewusste „verschoben“, eben abgewehrt werden. Diese Funktion übernimmt das Ich. Es vermittelt zwischen den strengen Forderungen des Über-Ich und den primitiven Trieben des Es, indem es den Trieben die Schärfe nimmt, sie mildert, ganz abwehrt oder sie in sozial verträglicher Form zur Abfuhr kommen lässt. Die Abwehrmechanismen sind gekoppelt an das psychische Funktionsniveau der jeweiligen Persönlichkeit. Je reifer die Psyche (das Ich) ist, desto reifer sind die Abwehrmechanismen und umgekehrt.

 

Freud selbst erwähnt ein paar wenige Abwehrmechanismen, eine Differenzierung und die Ausarbeitung zehn verschiedener Abwehrmechanismen jedoch nahm erstmals seine Tochter Anna Freud in ihrem Buch „Das Ich und die Abwehrmechanismen“ vor.

 

Das Seminar wird das Prinzip von Abwehr und psychischer Reife erläutern und die derzeit – mehr oder weniger empirisch untersuchten – Formen von Abwehrmechanismen vorstellen, wie man sie erkennen und in der Behandlung nutzen kann.

 

Zoom-Meeting beitreten
https://us06web.zoom.us/j/96583279148?pwd=YkRNNjd5ZWY4N0NqUkh3a0FtTVNZZz09

 

Präsenz-Seminar

5 Teilnehmer
5 verbleibend, Plural: 2 Tage bis RSVP
Hier reservieren

Online-Seminar

18 Teilnehmer
Plural: 2 Tage bis RSVP
Hier reservieren

Details

Datum:
25. September 2021
Zeit:
10:00 - 11:30
Eintritt:
Kostenlos
Veranstaltungskategorie: