Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Das Sexuelle in der therapeutischen Situation (3 UE)

24. März 2023 | 20:00 - 22:15

Das Sexuelle in der therapeutischen Situation

Die Übertragungsliebe gilt nach wie vor als heikles und schwieriges Thema, wenn nicht gar als Tabu. Doch ist sie zugleich der zentrale Motor jedes analytischen Prozesses. In „konventionellem Entsetzen“ ist Josef Breuer kurz vor der Entdeckung der Psychoanalyse vor ihr geflohen, sie stiftet Verwirrung, scheint die Analyse auszuhebeln und treibt sie doch immer wieder aufs Neue an. Ihr therapeutisch auszuweichen wäre ebenso problematisch, wie ihr nachzugeben. 

Wie also mit den Liebesgefühlen, dem Wunsch nach Nähe und vielleicht auch Sexualität umgehen? Wie über das Sexuelle sprechen? Diese Herausforderungen stellen sich für Patient:innen und Therapeut:innen gleichermaßen.

Die Referentin
Prof. Dr. Dipl.-Psych. Dipl.-Soz. Ilka Quindeau lehrt seit 2004 als Professorin für Psychoanalyse und Klinische Psychologie an der FH Frankfurt am Main in den Studiengängen Soziale Arbeit und transnationale Soziale Arbeit. Außerdem ist sie seit 2020 Fellow am Zentrum für Antisemitismusforschung der TU Berlin. Von 2018-20 war sie Präsidentin der Internationalen Psychoanalytischen Universität Berlin. Seit 1999 ist sie als Psychologische Psychotherapeutin für analytische und tiefenpsychologisch orientierte Psychotherapie in eigener Praxis niedergelassen.

Weitere Tätigkeiten

  • Lehranalytikerin der Deutschen und Internationalen Psychoanalytischen Vereinigung (DPV/IPA)
  • Supervisorin für analytische und tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie
  • Koordinatorin der DPV-Weiterbildung für psycho-analytische Sozial und Kulturtheorie am FPI
  • u.v.a.

 

Anmeldung >

Der Vortrag ist zertifiziert von der Psychotherapeutenkammer Berlin mit 3 Punkten.

Teilnahmebeitrag
10,00 €, erm. 7,00 € ( Student*innen, Rentner*innen, Erwerbslose)

Teilnahmemöglichkeiten

Hybrid-Veranstaltung (Online | Präsenz)

– In Präsenz –

Eine Anmeldung wäre schön, insbesondere, wenn Sie eine Teilnahmebescheinigung benötigen, ist aber nicht zwingend erforderlich. Bitte bedenken Sie jedoch, dass das Platzangebot begrenzt ist. Barzahlung vor Ort ist möglich, für einen reibungslosen Ablauf bevorzugen wir Überweisungen. Bei kurzfristiger Überweisung bitten wir um einen Überweisungsnachweis. Eine Anwesenheitsliste für die Zertifizierungspunkte liegt aus, bitte denken Sie an Ihre Aufkleber.


– Online-Teilnahme per Zoom –

Bei der Onlineteilnahme erhalten Sie den Beitrittslink nach Anmeldung und Zahlungseingang einen Tag vor der Veranstaltung. Anmeldeschluss ist am 23.03.2023 um 18 Uhr!

Wir benötigen bei der Anmeldung folgende Informationen

  • Vor- und Nachname
  • Anmeldename für das Online-Meeting, falls Sie sich mit einem anderen Namen anmelden sollten
  • Sind Sie approbierte Psycholog. Psychotherapeutin / approbierter Psycholog. Psychotherapeut, PiA oder approbierte Ärztin / approbierter Arzt? (Die Angabe wird für die Psychotherapeutenkammer auf Grund der Zertifizierung benötigt. Sie können auch teilnehmen, wenn das auf Sie nicht zutrifft.)
  • Benötigen Sie eine Teilnahmebescheinigung?
  • Benötigen Sie eine Quittung?
  • Bitte geben Sie hierfür Ihre Anschrift an
  • Wie sind Sie auf die Veranstaltung aufmerksam geworden?(Angabe freiwillig)

Als Nachweis Ihrer Teilnahme an der Zoom-Veranstaltung schreiben Sie bitte während der Veranstaltung Ihren Namen in den Chat. (Nachricht an den Host auswählen, wenn Sie nicht wollen, dass es die anderen Teilnehmer*innen sehen.) Die Teilnahmebescheinigung senden wir Ihnen im Anschluss per Post zu.

Bitte überweisen Sie den Teilnahmebetrag auf folgendes Konto:

Kontoverbindung
Berliner Lehr- und Forschungsinstitut
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN DE98 1002 0500 0003 1151 00
BIC BFSWDE33BER
Verwendungszweck: Vortrag 3-2023

Für den ermäßigten Eintrittspreis bitten wir um Vorlage / Zusendung eines Nachweises und bei kurzfristigen Überweisungen um einen Zahlungsnachweis.

 

Weitere Angaben

Preis
10,00 €

Die Datei wurde hochgeladen.